Saatenmischungen

Die Saatenmischungen passen wir je nach Bedarf und Lebenslage an unsere Renner an. Ein säugendes Weibchen hat z.B. einen höhren Bedarf an bestimmten Nährstoffen als eine ältere Maus ohne Wurf.

Die Saatenmischungen bestellen wir daher im Rennmausladen. Hier können wir zwischen verschiedenen fertig gemischten Sorten wählen, oder die Mischungen selbst zusammenstellen.

 

Die aktuelle Mischung für die heranwachsenden Renner besteht aus 60% Mehlsaaten und 40% Ölsaaten. Sie besteht aus Kanariensaat, Zichorie, Grüne Hirse, Kardisaat, Nigersaat, Sesamsaat, Rübsen, Chia Samen, Basilikumsamen, Quinoa, Mohnsaat, Grassamen, Dari, Mannahirse, Perillasaat, Mohair Hirse, Buchweizen, Emmer, Japanhirse, Kamut, Roggen, Fenchelsaat, Maisflocken und Amarant gepufft.

 

Für Halter, deren Renner einen relativ gleichbleibenden Bedarf haben, empfiehlt sich das "All inklusive Futter für Rennmäuse" von Nagers Futterstube.

Ergänzungen

Die Saatmischung ergänzen wir mit Nüssen, Kernen, verschiedenen Flocken, Heu, Kolbenhirse und verschiedenen getrockneten Kräutern und Blüten. Auch diese Mischungen sind online bestellbar. Alternativ kann man Kräuter und Blüten auch sammeln, gut waschen und im Ofen trocknen.

Proteine/ Lebendfutter

Tierische Proteine erhalten Rennmäuse durch verschiedene Insekten und/ oder Mehlwürmer. Diese kann man lebend verfüttern oder in getrockneter Form. Die getrockneten Formen sind ebenfalls online oder im Zoofachhandel erhältlich. Sollten Sie sich für die Haltung von Mehlwürmern als Lebendfutter entscheiden, finden Sie hier ausführliche Informationen dazu.

Frischfutter

Frischfutter ist nicht durch getrocknete Kräuter und Blüten zu ersetzten, und sollte ebenfalls regelmäßig angeboten werden. Welche Pflanzen sich als Frischfutter eignen und was Sie bei der Gabe von Frischfutter beachten sollten, finden Sie hier ausführlich!