Über Uns

Seit vielen Jahren ( ca. seit 2005) sind Renner Mitglieder unserer Familie. Nach einer Zwangspause habe ich nun wieder Renner bei mir aufgenommen und verwöhne diese fleißig. Außerdem sind 6 zauberhafte Maine Coon Katzen Mitglieder unserer Familie. Sie leben zur Sicherheit der Renner, allerdings getrennt von diesen ;)

Meinen Clan finden sie in Magdeburg, dem Herzen Sachsen-Anhalts.


Zucht

Bereits mit 12 Jahren hatte ich mir aus Neugier u.a. die Farbgenetik der Rennmaus angeeignet. Denn wie so oft der Fall, entsprach das Geschlecht der Rennmaus nicht immer dem im Zooladen festgestellten. So fielen also ungewollte bunte Würfe und meine Neugierde war geweckt. Damals begann ich bereits nach bestimmten Farben zu suchen. Z.B. die Farbe Marder hatte es mir angetan. Damals war das Netz noch nicht so reich gefüllt mit entsprechenden Seiten, und so war es fast unmöglich einen Züchter zu finden. Nach einiger Zeit zeigte sich mir jedoch, dass die Rennmäuse aus dem Zooladen alles andere als zuchtgeeignet waren. Die Tiere zeigten extreme Kurzlebigkeit, Würfe wurden vernichtet oder verstarben, schwere Knickschwänze schienen normal, Vergesellschaftungen dauerten Minimum 14 Tage uvm. Mir hat es als junges Mädchen sehr schnell die Freude an den Tieren verdorben, und so blieb mein Zimmer einige Jahre Mäuse frei. Zum Glück hat sich in der Zwischenzeit die Community im Internet rasend schnell entwickelt. Seriöse Züchter können sich entsprechend austauschen und zusammen arbeiten. Und auch als Liebhaber kann man aus dieser Entwicklung profitieren. So war nach kurzer Suche eine geeignete Zucht gefunden, aus der 2 tolle Böcke als Liebhabertiere bei mir eingezogen sind. Bei der Abholung der Tiere war ich dann sprachlos. Die Renner vor Ort waren mit meinen früheren Tieren absolut nicht vergleichbar! Nie zuvor hatte ich so wohlproportionierte, große, gepflegte und charakterlich starke Renner gesehen. So frischte ich das alte Wissen wieder auf und erweiterte es noch um einige Themengebiete, und suchte weitere seriöse Züchter.

Nach dem Austausch mit einigen netten Züchtern und deren Unterstützung nimmt nun dieser alte kleine Wunsch seinen Lauf:) 


Haltung

Meinen Rennern stehen im eigenen Zimmer große selbstgebaute Heime zur Verfügung, sowie ausreichend große OSB Holzterrarien. 

In den Maßen:

2x 150x60x60cm (Zuchtgruppen)

4x 120x60x60cm (Zuchtgruppen)

3x 100x60x60cm (Zuchtgruppen, heranwachsende, pausierende)

3x 100x50x50cm (heranwachsende, pausierende)

 

Für die VG, und als Quarantäne/Übergangsbecken nutzen wir ein 80x30x40cm, ein 100x40x40cm und ein 100x40x50cm Glasbecken.

 

Die Laufräder sind von der Laufradschmiede. Sie haben einen Durchmesser von 30cm, eine Laufbreite von 10 cm, und sind mit Sabberlack behandelt.

 

Als Einstreu nutze ich grobe Spähne und Hanfstreu, zur Stabilisierung der Gänge mische ich kleine Äste, Heu und Stroh unter, die Ebenen sind mit Birkenholz bestreut.

 

Ernährt wird die Bande mit speziellen Körner-, Blüten-, Nuss-, Eiweiß- und Kräutermischungen, sowie mit firschen Grün aus unserem Garten.